German Sweets Resümee zur ANUGA 2021

Erfreulicher Neustart der Präsenzmessen

Knapp 30 Unternehmen der deutschen Süßwarenindustrie präsentierten sich unter dem Dach von German Sweets auf der ANUGA. Auch im Jahr 2021 bildete der German Sweets-Gemeinschaftsstand das süße Zentrum der größten Lebensmittelmesse weltweit. „Wir freuen uns über einen erfolgreichen Restart des Messegeschehens“, so Dr. Stefan Feit, Vorsitzender von German Sweets. „Trotz der besonderen Umstände in diesem Jahr hat auch die ANUGA 2021 unseren Mitgliedern eine wichtige Plattform für Neugeschäfte und zur Kundenpflege geboten.“

Die German Sweets Mitglieder berichteten vor allem von neuen internationalen Kontakten und verstärkten Gesprächen mit Besuchern aus der Europäischen Union und Osteuropa. Zwar fehlte zu großen Teilen das gewohnte Fachpublikum aus Übersee und dem asiatischen Raum.  Insgesamt überzeugte in diesem Jahr aber die Qualität der Gespräche und das ernsthafte Interesse der anwesenden Einkäufer, Importeure und Distributeure. In dem geglückten Neustart der Präsenzmessen sehen die Süßwarenunternehmen besonders ein positives Signal für die internationale Süßwarenmesse ISM Ende Januar in Köln. „Der Export von Süßwaren spielt in der Branche eine enorm wichtige Rolle. Jede zweite in Deutschland hergestellte Süßware findet seinen Absatzmarkt jenseits der Grenzen. Nach einer schwierigen Zeit des Süßwarenexportes, können wir wieder optimistischer nach vorne schauen.“, resümiert Dr. Stefan Feit.

Cookie Settings

Statistics cookies are used for analysis and help us understand how visitors interact with our website by collecting information anonymously. Based on this information, we can further improve and optimize our website for you.

Provider:

Matomo

Privacy

Necessary cookies help with the basic funtionality of our website, e.g. remember if you gave consent to cookies.

Provider:

German Sweets e.V.

Privacy