27.05.2019

Deutsche Süßwarenexporteure nutzen Chancen auf dem wachsenden US-Markt

Die wichtigste Süßwarenmesse Nordamerikas, die Sweets and Snacks Expo in Chicago, nutzten die deutschen Süßwarenexporteure erneut, um sich im größten und weiterhin wachsenden Süßwarenmarkt zu präsentieren. Nach den Angaben des US-amerikanischen Süßwarenverbandes NCA wuchs die Branche insgesamt um 1,2 %. Insbesondere Zuckerwaren und Premiumschokoladen sind Wachstumstreiber. Diese Entwicklung spiegelt sich auch bei den deutschen Exporten wieder. So stiegen die Ausfuhren von Zuckerwaren, der exportstärksten Süßware, im Jahr 2018 in der Menge um 12,8 % und im Wert um 17,1 % an. Die Gesamtexporte wuchsen in der Menge um 3,4 % und im Wert um 5,2 %.

Die Messepräsenz der deutschen Hersteller in Chicago war von dieser Aufbruchsstimmung geprägt. In den eigenen Ständen, denen der Importeure und im Gemeinschaftsstand von German Sweets war eine große Nachfrage nach neuen Produkten "made in Germany" zu verzeichnen. Sorge bereitet der Branche jedoch, dass im Rahmen der derzeitigen Handelskonflikte zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten zusätzliche Zollbelastungen für Süßwaren und wichtige Rohstoffe auf beiden Seiten des Atlantiks den wirtschaftlichen Erfolg eintrüben oder gar bedrohen können.

Kontakt

German Sweets e.V.
Schumannstraße 4 - 6
D-53113 Bonn
Tel.: +49 228 26007-41
Fax: +49 228 26007-86
E-Mail

Route berechnen

Ihr Weg zu German Sweets